Sie sind hier: Laos Sehenswürdigkeiten  
 LAOS
Land & Leute
Klima
Reisebericht
Hotels
Sehenswürdigkeiten

LUANG PRABANG - WAT MAY
 

Wat May heißt eigentlich Wat Sisouvanna Phommaham. Bis 1975 war der Wat des Obermönchs von Laos. Obwohl relativ neu, zählt das Bauwerk zu den schönsten Luang Prabangs. Sein fünfetagiges Dach, die vergoldeten Giebel und die von je 6 Säulen gestützten Seitengalerien verleihen dem Sim ein wahrhaft majestätisches Aussehen. Wat May ist ohne Übertreibung ein Jahrhundertbauwerk. Die Idee zu seiner Errichtung stammt aus dem jahr 1796 von König Anourouth. Unter König Manthathourath begann schließlich 1821 der Bau, der erst 1891 unter König Sakhalin beendet wurde. Die Deklorationen stammen zum Teil erst aus den 1960er Jahren des 20. Jahrhunderts. Auf den Fassaden wird die Legende Phavet und ländliches Leben dargestellt.

1894 brachte König Sakhalin, begleitet vom französischem Laos-Eroberer Auguste Pavie, in prächtiger Prozession den Pha Bang nach Wat May. Zum laotischen Neujahr im April wir die Statue auch heute noch mit einer Prozession nach Wat May geleitet.

Vor der Tempelanlage finden sich immer noch die inzwischen raren Elefantensäulen, an denen früher die königlichen Elefanten festgezurrt wurden.


 
 



Luang Prabang - Phousi | Luang Prabang - Wat Sene

Druckbare Version